Freie Demokraten Jena-Saale-Holzland

Jugendparlament im Saale-Holzland-Kreis gründen

Junge Menschen haben eine Stimme und eine Meinung. Wir Freien Demokraten nehmen die Ideen und Mitbestimmung der jungen U18-Generation ernst. Wer seine Heimat liebt, macht sie besser. Die FDP-Fraktion im Kreistag des Saale-Holzland-Kreis fordern mehr Jugendbeteiligung bei politischen Entscheidungen im Landkreis und haben dazu einen entsprechenden Antrag in den Kreistag eingebracht.

Unser Vorschlag ist die Weiterentwicklung bestehender Strukturen wie den Jugendbeirat zu einem Jugendparlament im Saale-Holzland-Kreis und der Start für eine neue Debatte, wie wir die U18-Generation besser an den aktuellen Diskussionen beteiligen können.

Grundsatzbeschluss zur Gründung eines Jugendparlaments

(1) Der Kreistag des Saale-Holzland-Kreis befürwortet grundsätzlich die Gründung eines Jugendparlaments im Saale-Holzland-Kreis nach dem Vorbild anderer Gebietskörperschaften in Thüringen, um auf diesem Weg den bestehenden Jugendbeirat und das Konzept der Schülerwerkstätten in seinen Rechten und Pflichten organisatorisch im Landkreis weiterzuentwickeln.

(2) Der Kreistag verbindet mit diesem Grundsatzbeschluss die Erwartungshaltung, dass die Initiative zur Gründung eines Jugendparlaments ausschließlich von den Schülerinnen und Schülern der weiterführenden Schulen (ab Klasse 5) selbst ausgehen soll. Dazu ist dieser Grundsatzbeschluss den Schülerinnen und Schülern jeder weiterführenden Schule im Saale-Holzland-Kreis in geeigneter Weise bekanntzugeben.

(3) Das zu gründete Jugendparlament bildet sich und arbeitet auf der Grundlage einer Satzung, welche durch die zuständigen Ausschüsse zu erarbeiten und durch den Kreistag zu beschließen ist.

 

Antrag im Kreistag: Gründung Jugendparlament