FDP Jena-Saale-Holzland - Die Liberalen online

Kreisverband Jena-Saale-Holzland

close× Telefon: in Arbeit :-) Fax: ---

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

Mit der Inkraftsetzung der zweiten Stufe des Lärmaktionsplanes ist die weitere Einführung von
Geschwindigkeitsbeschränkungen auf Strassen vorgesehen.

Dies wird seitens der Verwaltung regelmäßig als kostengünstigste Maßnahme zur Erreichung
der erforderlichen Ziele gesehen. Die Umweltlärmrichtlinie sieht dagegen weitergehende Maßnahmen vor.

Dazu folgende Anfrage:

1. Wie hoch ist bereits heute der Anteil Straßen in der Stadt, auf denen ganztags eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 30 Km/h herrscht? Wie wird es künftig aussehen?

2. Auf welchen Bundesstrassen im Stadtgebiet und auf welchen wichtigen Hauptverkehrsbzw.
Sammelstrassen gibt es nachts eine Geschwindigkeitsbeschränkung? Sind hier
Ausweitungen vorgesehen?

3. Bei welchen grundhaften Erneuerungen von Strassen ist gemäß Umweltlärmrichtlinie
durch weitergehende Lärmschutzmaßnahmen eine Verkehrslärmminderung vorgesehen?
4. Die Stadtrodaer Strasse ist eine Lebensader der "Bandstadt" Jena. Sie wird erheblich an
Bedeutung gewinnen, wenn sich die Stadtentwicklung so wie bisher fortsetzt: Im Norden wird gewohnt, im Süden (fast 20 km entfernt) wird gearbeitet. Öffentliche Verkehrsmittel gibt es nicht durchgehend oder gar nicht. Welche Maßnahmen sind unter diesen Kautelen vorgesehen, um den Verkehrslärm zu begrenzen ohne die Durchlässigkeit zu vermindern?

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Reinhard Bartsch

12.02.2014 1755
Angehängte Dateien