FDP Jena-Saale-Holzland - Die Liberalen online

Kreisverband Jena-Saale-Holzland

close× Telefon: in Arbeit :-) Fax: ---

Änderungsantrag zu 11/0917-BV

Die Beschlussvorlage wird wie folgt geändert:

Das Maßnahmenblatt V6 (Minimierungsmaßnahme Flora/Fauna) und die zugehörige Passage im Umweltbericht, Seite 29: „Im Bereich der Erschließungsstraßen ist die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf 30 km/h zu begrenzen.“ werden gestrichen.

Begründung:

Ein Gewerbegebiet braucht zu seinem Funktionieren einen sich möglichst ungehindert abspielenden Verkehr. Da sich die vorgesehene Maßnahme direkt zu Lasten des eigentlichen Nutzungszwecks des beplanten Gebiets auswirkt, sollte sie von vornherein eine Frage der Abwägung statt kategorischer Setzung sein.

Das Schutzinteresse von Flora und Fauna ist im B-Plan bereits umfänglich berücksichtigt. Die zur Begründung für die Maßnahme V6 ins Feld geführten Fledermäuse und Vögel führen andernorts zu keinen vergleichbaren Konsequenzen, sodass sie auch und gerade hier nicht zur Begründung herangezogen werden sollten. Bleiben die Kröten, für die mit Ausgleichsmaßnahme A4 bereits Vorkehrungen getroffen werden, die hohen (und für den Zweck Ge-werbegebiet auch so schon belastenden) Ansprüchen genügen. Ist die Umsetzung der Kröten in das neue Habitat Bestandteil des B-Plans, dann sollte diese auch so durchgeführt werden, dass sie wirksam bleibt, mithin der Verkehr im Gewerbegebiet gar nicht zur Gefahr für die Kröten werden kann.

12.04.2011 2030