FDP Jena-Saale-Holzland - Die Liberalen online

Kreisverband Jena-Saale-Holzland

close× Telefon: in Arbeit :-) Fax: ---

News - Archiv: Februar 2011

28Feb
Landtag
FDP-Landtagsfraktion
FDP-Landtagsfraktion

Liebe Parteifreunde, Liebe interessierte Bürgerinnen und Bürger,
auch in diesem Jahr veranstaltet die FDP-Fraktion im Thüringer Landtag ihre öffentliche Fraktionssitzung. "Politiker sollten nicht nur in Wahlkampfzeiten für die Bürger ansprechbar sein", sagt Uwe Barth, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Thüringer Landtag und Jenaer Abgeordneter. Deswegen werden am Mittwoch, dem 2. März 2011, um 10 Uhr in der Halle 1 am Stand B 24 er und seine Kollegen mit den Messebesuchern unter anderem über das Thema "Lebensmittel aus Thüringen - Der Name ist Qualität" diskutieren. Als Gast erwarten die Liberalen den Geschäftsführer des Bundes für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde (BLL) e.V., Dr. Marcus Girnau.


25Feb
Jubiläum
Herzliche Glückwünsche an Uwe Barth, MdL
Herzliche Glückwünsche an Uwe Barth, MdL

Heute vor 25 Jahren trat unser Landesvorsitzender und Jenaer Uwe Barth in die LDPD ein. Ein sehr guter Grund für zahlreiche Gäste der Thüringer FDP ihm ihre Glückwünsche zu diesem Jubiläum zu überbringen. Die 25 Jahre in der Thüringer FDP waren eine ereignisreiche und auch sehr erfolgreiche Zeit, wobei die Wahl zum Landesvorsitzenden - seit nun mehr sieben Jahren - und der Wiedereinzug der FDP in den Thüringer Landtag 2009 nur einige der Höhepunkte waren.

Im Namen seines Heimatverbands Jena und der Jenaer Bürogemeinschaft gratulierte Axel Poschmann dem jetzigen Fraktionsvorsitzenden und überbrachte ihm die besten Wünsche seiner Jenaer Parteifreunde für die persönliche und politische Zukunft.


23Feb
 
Stephanie Geithe
Stephanie Geithe

Eisenberg. Der FDP-Kreisverband des Saale-Holzland-Kreises begrüßt recht herzlich das Neumitglied Stephanie Geithe aus St. Gangloff in ihren Reihen. Wir freuen uns außerordentlich, dass auch junge Frauen den Weg in die FDP finden und sich politisch einbringen wollen. Dies werden wir ausdrücklich unterstützen und hoffen, dass diesem Beispiel noch viele folgen werden.

Herzlich Willkommen!

Der Kreisvorstand


21Feb
Mitgliederehrung
Ehrenurkunde für Manfred Ludwig
Ehrenurkunde für Manfred Ludwig

Anlässlich seines 80. Geburtstages am 18. Feb. wurde Dr. Manfred Ludwig mit der "Theodor-Heuss-Medaille für besondere Verdienste" ausgezeichnet. Damit fand sein Engagement als langjähriger Vorsitzender der FDP Stadtratsfraktion die entsprechende Würdigung. Die Auszeichnung wurde vom FDP Landesvorsitzenden Uwe Barth, MdL und vom Kreisvorsitzenden der FDP Jena Dr. Thomas Nitzsche überreicht.


21Feb
Ausbildung
Uwe Barth vor Auditorium (Foto: Karsten Seifert)
Uwe Barth vor Auditorium (Foto: Karsten Seifert)

Im Sommer des letzten Jahres war Uwe Barth zusammen mit seinen Kollegen der FDP-Landtagsfraktion in allen Regionen Thüringens unterwegs. Unter dem Thema "Fachkräftemangel in Thüringen" besichtigten sie Betriebe und sprachen mit Auszubildenden und Unternehmern. "Der demografische Wandel sowie die hohe Abwanderung gefährden die Sicherung der Fachkräftebasis in Thüringen. Der Fachkräftemangel in Thüringen wird sich zukünftig noch weiter verschärfen", so Uwe Barth. "Daher ist es mir ein besonderes Vergnügen nun mitzuerleben, wenn neue junge Fachkräfte ins Berufsleben einsteigen und ich hoffe, dass sie Thüringen erhalten bleiben".


15Feb
 
Dr. Thomas Nitzsche
Dr. Thomas Nitzsche

Manchmal muss man eine Weile die Luft anhalten, um mit einem Thema in günstiger Atmosphäre aufzutauchen, sagt Dr. Thomas Nitzsche, dessen Fraktion ihrer Anfrage zur Buslinie 16 nach Cospeda / Isserstedt vom Februar 2010 nun einen Ergänzungsantrag zur ÖPNV-Beschlussvorlage der Koalition folgen lässt. Die FDP Jena will im Berufsverkehr morgens und abends eine zusätzliche Fahrt eintakten. Letztes Jahr habe man für diese isolierte Forderung einer Oppositionsfraktion wenig Aussicht auf Erfolg gesehen. Das sei heute anders, passe sie sich doch nahtlos in den Vorschlag der Koalition ein, den die Liberalen voll unterstützen, so Nitzsche, der hier auch für den Kreisverband der FDP spricht.

hier geht`s zum Antrag


14Feb
 
Christian Lindner und Dr. Möller
Christian Lindner und Dr. Möller

Jena. Am 06. Februar 2011 empfingen die Thüringer Liberalen zu Ihrem Neujahrsempfang den Generalsekretär der Bundespartei Christian Lindner.
In seiner Rede und auch der des Landesvorsitzenden Uwe Barth wurden viel wahre Dinge von Landesebene und -politik angesprochen, kritisiert und angemahnt. Dem konnte keiner widersprechen und so erntete man viel Applaus!
Das Thema Bundespartei und -regierung kam jedoch zu kurz und so blieben wieder einige Fragen der Basismitglieder und Gäste offen.
Nichts desto trotz nutzen die Liberalen die Gelegenheit, sich gedanklich auszutauschen, sich gegenseitig kennen zu lernen und ein wenig zu feiern.
So blieb auch noch etwas Zeit für Fototermine mit dem Bundesgeneral, mit welchem sich unser Kreisvorsitzender Dr. Dietmar Möller auf diesem Foto zeigt.
Im Großen und Ganzen allerdings eine gelungene Veranstaltung, wenn sich nicht das Hotel Esplanade mit dem Ruhm bekleckert hätte, unorganisiert und Service unfreundlich zu wirken.
Macht's das nächste Mal wieder traditionell im "Schwarzen Bären", liebe Freunde.


11Feb
Hartz IV
Peter Röhlinger
Peter Röhlinger


"Es ist bedauerlich, dass die neuen Regelsätze immer noch nicht auf den Weg gebracht sind. Dabei hatten die Karlsruher Verfassungsrichter den 31.12.2010 als Frist gesetzt. Das heutige Scheitern der Hartz IV-Reform hat nicht nur unmittelbare Auswirkungen auf die betroffenen Bürgerinnen und Bürger, vor allem auf die Kinder bedürftiger Familien, sondern auch in erheblichem Umfang auf die Kommunen und ihre finanzielle Situation," kommentiert Röhlinger den Vorgang.


11Feb
Verbandsarbeit

Am Mi. 9. 2. fand ein erster Gedankenaustausch zwischen der FDP SHK und der FDP Jena zu Möglichkeiten einer engeren Zusammenarbeit statt. Im Rahmen des ersten Kamingesprächs im trafen sich Mitglieder beider Verbände im Restaurant "Bauersfeld" um politische Themen mit Relevanz für beide Kreisverbände auszuloten. Zunächst kamen die Liberalen dabei auf die Verkehrsinfrastruktur zu sprechen.


10Feb
KiTa-Gebühren
T. Nitzsche, Vors. Jugendhilfeausschuss
T. Nitzsche, Vors. Jugendhilfeausschuss


"Heute regiert die Freude der Eltern. Die teilen wir, und es tut ihr keinen Abbruch, wenn wir mahnend ein wenig Wasser in den Wein gießen," sagen Thomas Nitzsche als Vorsitzender und Guntram Wothly als Mitglied des Jugendhilfeausschusses.

Zunächst sei die Erhöhung nur vom Tisch, weil man durch eine glückliche Fügung in letzter Sekunde vor den eigentlich anstehenden Entscheidungen errettet worden sei. "Geld gefunden, raus damit," ein für Nitzsche (FDP) zweifelhaftes Vorgehen.


10Feb
Internationale Politik
Uwe Barth, Dr. Prawda & Th. L. Kemmerich
Uwe Barth, Dr. Prawda & Th. L. Kemmerich


Auf Einladung der FDP-Landtagsfraktion ist der Botschafter der Republik Polen, S.E. Dr. Marek Prawda in dieser Woche in Thüringen zu Gast. Zum Auftakt besucht er am heutigen Tag als erste Station seiner Reise Jena. Hier wurde er um 11.00 Uhr vom Jenaer Landtagsabgeordneten und Fraktionsvorsitzenden Uwe Barth auf dem Paradies-Bahnhof in Empfang genommen. Am frühen Nachmittag ist der Besuch der Analytik Jena AG geplant.


09Feb
Grete-Unrein-Preis

Dank der zahlreichen Loskäufe auf dem Neujahrsempfang der FDP ist es auch in diesem Jahr wieder gelungen, den Grete-Unrein-Preis finanziell abzudecken. Dafür noch einmal vielen Dank an die Loskäufer und Spender. Nachfolgend finden Sie die Liste der noch nicht abgeholten Preise.

siehe auch


08Feb
Kamingespräch


Die FDP Jena lädt ein zum Kamingespräch.
Diese Gesprächsreihe findet einmal im Monat statt und ist als zwangloser Gedankenaustausch zu politischen Themen angelegt.

Das Februar-Kamingespräch findet am Mittwoch, 9. Februar. statt.


07Feb
 
Möller, Schmidt, Eschenbach
Möller, Schmidt, Eschenbach

Eisenberg. Der FDP-Kreisvorsitzende Dr. Dietmar Möller gratulierte am 03.02.2011
dem Malermeister a.D. Rolf Schmidt im Namen des Kreisverbandes zum 70. Geburtstag. Der Jubilar absolvierte ein Fachschulstudium in Richtung "Dekorative Malerei" und legte 1968 erfolgreich seine Meisterprüfung ab. Seit 1971 bis heute ist Parteifreund Schmidt aktiv im Prüfungsausschuss "Malerhandwerk" beim Landesverwaltungsamt Weimar. Er ist Parteimitglied seit 1969.
Neben ihm sein Schwiegersohn Stefan Eschenbach ist seit 1988 mit dabei, für die liberale Sache einzustehen.
So wünscht der Kreisverband und -vorstand auf diesem Wege nochmals alles Gute, viel Gesundheit und weitere Schaffenskraft für die kommenden Jahre.


07Feb
NJE 2011
zahlreiche Gäste
zahlreiche Gäste

von Lutz Prager
Da hatten die Liberalen aber Schwein, dass nicht noch mehr Gäste der Einladung zu ihrem öffentlichen Neujahrsempfang gefolgt waren. Die Veranstaltung des Landesverbandes der FDP hat ein weiteres Problem der zunehmenden Attraktivität von Jena deutlich gemacht.
Gern würden Parteien und Verbände inzwischen auch größere Veranstaltungen in Jena ansiedeln, doch das stößt immer mehr an die Grenzen der Raumkapazitäten. Wenn nun womöglich auch noch der große Saal des Hotel Esplanade einem Umbau der Goethe Galerie weichen soll - wie in der vergangenen Woche bekannt wurde -, dann wird es sehr eng in Jena - nicht nur auf dem Wohnungsmarkt.


07Feb
NJE 2011
Christian Lindner, 2.v.l.
Christian Lindner, 2.v.l.

von Lutz Prager Jena.

Jenas FDP-Kreisvorsitzender Dr. Thomas Nitzsche versprach gestern Vormittag beim Neujahrsempfang der FDP im Steigenberger Hotel Esplanade, dass die Jenaer Liberalen auch im Jahr 2011 für Schlagzeilen sorgen werden. Die erste garantierte er gleich selbst, indem er FDP-Generalsekretär Christian Lindner als ,,Patrick Linder" in Jena herzlich willkommen hieß. Die rund 300 Gäste quittierten den Versprecher mit ausgelassener Heiterkeit. So bricht man das Eis.

Der 32-jährige FDP-General nahm's ebenfalls mit Humor. Neben Vertretern aus Mittelstand und Wissenschaft waren auch die Wettbewerber der anderen Parteien zahlreich erschienen. Das Kommen sollte sich lohnen. Eine Stunde lang referierte Christian Lindner rhetorisch ausgefeilt und völlig ohne Redemanuskript über Bundespolitik. Auch an Pointen fehlte es nicht. Deutschland, so Lindner, bleibe trotz eines tollen Jahres 2010 und hervorragender Zukunftsaussichten ein Land der Pessimisten und der heruntergezogenen Mundwinkel, ,,nicht nur bei der Neujahrsansprache der Bundeskanzlerin". So was sorgt für gute Laune im Saal.


07Feb
Neujahrsempfang

FDP-Generalsekretär Christian Lindner hat eine von SPD und Grünen favorisierte Erhöhung des "Hartz-IV"-Regelsatzes als "fürsorgliche Vernachlässigung" bezeichnet.
Durch einen höheren Regelsatz oder einen Mindestlohn für Zeitarbeiter habe "niemand mehr Chancen auf dem Arbeitsmarkt", sagte Lindner am Sonntag beim Neujahrsempfang der Thüringer Liberalen in Jena. Bei der Einigung auf ein Bildungspaket hätten aber alle Verhandlungspartner "an einem Strang gezogen", sagte Lindner. FDP, Union, SPD und Grüne wollten am Sonntagabend erneut über die Hartz-IV-Reform beraten.

Zudem griff Lindner Thüringens Bildungsminister Christoph Matschie (SPD) an. Die von ihm angestrebte Schulreform sei für den Freistaat nicht leistbar. "Ein Totalumbau des Schulsystems hätte die Komplexität von 'Hartz IV' und Dosenpfand zum Quadrat", sagte Lindner. Stattdessen sollte mehr Geld in frühere Förderung von Kindern und in die Aus- und Weiterbildung von Lehrern investiert werden.

Bilder vom Neujahrsempfang 2011


03Feb
Neujahrsempfang

Die FDP Thüringen lädt gemeinsam mit der FDP Jena am Sonntag, 6. Februar politisch interessierte Bürgerinnen und Bürger zum Neujahrsempfang 2011 ein. Begrüßt werden die Gäste vom Jenaer Kreisvorsitzenden Dr. Thomas Nitzsche, auf die kommunale Politik geht der Vorsitzende der Stadtratsfraktion Andreas Wiese in seinem Grußwort ein. Thüringens Landesvorsitzender Uwe Barth bewertet die Landespolitik und die Festrede wird gehalten vom Generalsekretär der FDP, Christian Lindner. Der 32jährige Politikwissenschaftler wird darin u.a. auf die begonnene Programmdiskussion der Liberalen eingehen, die mit großen Erwartungen im Politikjahr 2011 geführt wird. Für die musikalische Umrahmung sorgt Jürgen Bertchen Hercher. Der Empfang findet im Hotel "Steigenberger Esplanade" statt und beginnt um 11 Uhr.