FDP Jena-Saale-Holzland - Die Liberalen online

Kreisverband Jena-Saale-Holzland

close× Telefon: in Arbeit :-) Fax: ---

News - Archiv: Mai 2009

30Mai
 
Holger Joseph
Holger Joseph

Eisenberg. Der Kreisvorstand der FDP im SHK wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern im Saale-Holzland-Kreis ein paar schöne Feiertage und etwas Erholung vom Alltag. Wir hoffen, das Wetter spielt mit und Ihnen fallen vielleicht einige Plakate im Kreisgebiet auf, die Sie darauf aufmerksam machen, dass die FDP eine Alternative für den 7. Juni für die Europa- und Kommunalwahl bietet. Schauen Sie in unseren Wahlflyer (Downlaod auf unserer Internetseite oder direkt in Papierform von einem unserer Kandidaten) und geben Sie uns Ihre drei Stimmen.
In diesem Sinne

Holger Joseph (stellvert. Kreisvorsitzender)


28Mai
Metropolregion
Andreas Wiese
Andreas Wiese

FDP ist über die Aufnahme Jenas erfreut und sieht hierin eine Stärkung des Wirtschaftsstandortes Jena. Allerdings muss dieser Zusammenschluss auch mit nachhaltigem Leben erfüllt werden. Nicht nur in Wirtschaftsverbände eintreten, sondern aktiv Mitgestalten muss die Devise sein, so Fraktionschef Wiese. Die Aufnahme in die Metropolregion Mitteldeutschland darf auch nicht die guten vorhandenen Strukturen wie z.B. JenArea vernachlässigen, mahnt Wiese weiter an. Erleichtert zeigen sich die Liberalen, dass eine Namensänderung durchgeführt wurde. Als Mitglied im Zusammenschluß Sachsendreieck hätte ich doch erhebliche Identivikationsprobleme gesehen, so Wiese abschließend.


27Mai
Kommunalwahl
Bertram Pelzer
Bertram Pelzer

Bertram Pelzer, Listenplatz 14 auf dem FDP Wahlvorschlag zur Stadtratswahl ist als Unternehmer des Jahres 2009 ausgezeichnet worden.
Der FDP Mann und Nachkomme des damaligen Schlosserei-Begründers erhielt gestern Abend den Preis. Bertram Pelzer ist Geschäftsführer der Maschinenbau und CNC-Zerspanungstechnik GmbH mit Sitz in der Prüssingstraße im Gewerbegebiet Göschwitz. Spezialität der Firma ist das Fräsen von Teilen aus großformatigen Tafeln, die aus Aluminium und Kunststoffen bis 10 mm Dicke bestehen, mit Vakuumspannung.Ort der Ehrung war wie in den Vorjahren die Visitenkartenparty im Möbelhaus Finke in Lobeda. Der Einladung des Bundesverbandes der Mittelständischen Wirtschaft waren über 400 Unternehmer aus Jena und dem Saale-Holzland-Kreis und auch Politiker gefolgt.


26Mai
Kommunalwahl

Am 27. und 28. Mai werden die Stadtteilkonferenzen der FDP Jena fortgesetzt. Neben OB a.D. Peter Röhlinger geben weitere Kandidaten für den Stadtrat Auskunft und stehen für Fragen zur Verfügung. Interessenten sind herzlich eingeladen. Beginn ist jeweils um 19:30 Uhr.
Die Stadtteilkonferenz am 27. Mai (für Jena-Nord und nördliche Ortschaften) ist im Restaurant DIONYSOS, Dornburger Straße 131, die am Do. 28. Mai, findet in der Gaststätte "Zum Turnschuh", Karl-Marx-Allee 7 statt und ist für den Süden Jenas (insbesondere Lobeda, Neulobeda und Winzerla) gedacht.


23Mai
Zensur
Uwe Barth & Junge Liberale
Uwe Barth & Junge Liberale

Am 20.05.09 rief der Arbeitskreis gegen Internetsperren und -zensur anlässlich des Besuchs von Innenminister Schäuble zu einer Kundgebung gegen die Internetzensur auf. Neben andern politischen Jugendorganisationen waren auch Vertreter der Jungen Liberalen und der FDP vor Ort. Einhellig machten alle Teilnehmer deutlich, dass Kinderpornografie zu verurteilen und zu bekämpfen ist, doch Internetzensur ist dabei der falsche Weg. Für missbrauchte Kinder ist es viel zu spät erst im Moment der Verbreitung anzusetzen. Darüber hinaus sind Täter auf diesem Gebiet auch bandenähnlich als Ringorganisationen aktiv, wodurch sie auch andere Wege der Materialverbreitung nutzen als das Internet.

Ebenso droht bei der Einführung einer Internetzensur auch das Ausweiten auf andere Seiten. Das Ergebnis ist dann eine stark eingeschränkte und staatlich zensierte Internetnutzung wie in China oder Nordkorea.
"Dieses Gesetz ist ein unverhältnismäßiger Eingriff in die Grundrechte der Bundesbürger…" so Uwe Barth, Landesvorsitzender der FDP Thüringen und Spitzenkandidat bei der Landtagswahl.


20Mai
erster Liberaler Ladies Lunch

Heute, Mittwoch, 20. Mai findet Im Jembo Park Jena der erste Liberale Ladies Lunch statt. Es treffen Frauen aus Wirtschaft, Kultur und Politik zum Kennenlernen und Netzeknüpfen und hören dem Vortrag einer "Starken Frau" zu. Begrüßt werden die Gäste von Franka Hitzing (Stellv. Landesvorsitzende der FDP Thüringen). Die Stellvertretende Bundesvorsitzende der FDP, Cornelia Pieper, betont in ihrem Grußwort die Notwendigkeit des politischen und gesellschaftlichen Engagements von Frauen. Dr. Ute Bergner wird im Anschluss von Jenas Alt-OB Dr. Peter Röhlinger zu Erfahrungen und Einsichten bei der Gründung ihres Unternehmes "VACOM" interviewt. Eingerahmt wird der Abend mit einer Einladung zu Buffet und Getränken.


19Mai
FDP Programmatik
Peter Röhlinger
Peter Röhlinger

"Vier Mandate für die FDP im Stadtrat sind einfach nicht genug", sagt FDP-Kreischef Thomas Nitzsche. Ziel sei es, die Mandatszahl bei der anstehenden Kommunalwahl auf sechs oder sieben zu erhöhen. Schaffen will das die FDP, indem sie konkret auf Bürgerwünsche eingeht. "Wir fragen, wie sich die Jenaer ihre Stadt zukünftig vorstellen", sagt Alt-Oberbürgermeister Dr. Peter Röhlinger.
Doch die FDP hat auch ihre eigenen Vorstellungen von Jenas Zukunft. "Schon vor Jahren haben wir die Umgestaltung des Eichplatzes zu einem Naherholungsgebiet vorgeschlagen", so Röhlinger. "Laßt da Enten schwimmen, hieß es damals etwas plakativ".


13Mai
 
Wahlflyer
Wahlflyer

In diesem Jahr wird wieder jedes kommunale Parlament gewählt. Vom Gemeinde- und Stadtrat, dem Kreistag bis zu den Bürgermeistern ist jede Wahl wieder entscheidend für die liberale Sache. Die Kreis-FDP hat am 30. März ihre Kreistagsliste aufgestellt. In den Gemeinden und Städten ist dies ebenfalls in dieser Zeit passiert. So kann der SHK 133 Kandidaten auf Kreistags-, Gemeinde- und Stadtratslisten zur Wahl anbieten. Das entsprechende Wahlprogramm kann ebenfalls eingesehen werden und steht zum Download zur Verfügung.
Bitte gehen Sie zur Wahl und Entscheiden Sie mit, wer wo was zu sagen hat.

Der Kreisvorstand


12Mai
Otto-Schott-Platz
R. Bartsch & A. Wiese
R. Bartsch & A. Wiese

Ergebnis der Befragung der Jenaer FDP vom vergangenen Sonnabend im Stadtzentrum: Von 150 Jenaern - nach deren Meinung zum Plan eines "Naturerlebniszentrums" beim Otto-Schott-Sportplatz auf dem Jenaer Forst befragt - haben sich 51 Prozent der Umfrageteilnehmer für die Etablierung eines Naherholungszentrums ausgesprochen. "Wiederum hat niemand bekundet, dass er dort eine vollständige Renaturierung haben möchte", bericht FDP-Fraktions-Vize Reinhard Bartsch.
Dass dazu von Stadtförster Olaf Schubert und ÜAG-Arbeitsförderungsleiter Michael Strosche erarbeitete Konzept ist dafür sehr geeignet. Ein "Natur- und Wald-Informationszentrum" passt gut zu Jena, ist sich Fraktionschef Andreas Wiese sicher. Natürlich muss dabei noch einmal genauer über die Betreibung nachgedacht werden. Denn bislang stünden 50 000 bis 60 000 Euro Personalkosten im Raume. Für deren Finanzierung gibt es derzeit noch keine Lösung


12Mai
 
fleißige Helfer beim Plakate hängen
fleißige Helfer beim Plakate hängen

Stadtroda. Am letzten Wochenende begannen die Liberalen des Saale-Holzland-Kreises mit dem Aufhängen der Wahlplakate für die am 7. Juni 2009 stattfindenden Europa- und Kommunalwahl.
Hier auf dem Bild zu sehen sind Dr. Möller der FDP-Kreisvorsitzende und Sebastian Kirsch am Roda-Park Stadtroda mit den beiden Plakatmotiven für die Europawahl. "In den nächsten Tagen werden wir unsere Präsenz im Kreisgebiet zeigen und unseren Vorschlag und unser Programm den Bürger/Innen anbieten", so der Kreisvice Holger Joseph, der selbst im Bereich der VG Dornburg-Camburg hand anlegte.


12Mai
 
Gratulanten bei H. Bernhard
Gratulanten bei H. Bernhard

Schkölen. Am 8. Mai 2009 fand die offizielle Verabschiedung des hauptamtlichen Bürgermeisters von Schkölen Herbert Bernhardt (FDP) in seinen Amtsräumen statt. Bernhardt hatte seit mehreren Amtperioden die Geschäfte der Stadt geleitet und tritt nun nicht nochmals an, da so er selbst: "Irgendwann einmal der Ruhestand folgen muss!"
Zu den Gratulanten an diesem Tag zählten seine langjährigen Wegbegleiter im Kreis der erste Beigeordnete und Kreisvorsitzende Dr. Dietmar Möller (ganz links im Bild), sowie der Bürgermeister von Silbitz und Fraktionskollege im Kreistag Lothar Schlag (ganz rechts im Bild) und der Unternehmer Dr. Wolfgang Maruschky (Mitte)ebenfalls aus Silbitz.
Die Liberalen des Kreisverbandes dankten ihm für seine herausgehobenen Verdienste und übermittelten ihre Glückwünsche mit der Bitte, auch weiterhin ehrenamtlich für die politische Arbeit zur Verfügung zu stehen.
Bernhardt weiter: "Die Wahlen werden zeigen, an welcher Stelle ich mich in Zukunft einbringen kann."

Der Kreisvorstand


12Mai
Sport

Der Jenaer Turn und Sportverein (TUS) hat sich vor einigen Monaten an die Stadtverwaltung gewandt, weil er wegen fragwürdiger Geschäfte einer inzwischen geschassten Geschäftsführung in schwere Finanznot geraten ist. Zwischenzeitlich hat der TUS eine finanzielle Unterstützung seitens der Stadt erhalten. Damit konnte aber nur der Gang zum Konkursrichter aufgeschoben werden.

Im TUS treiben mehr 1200 Kinder und Jugendliche organisierten Sport. Sie stellen damit mehr als zwei Drittel aller Mitglieder. Wenn man von den Mitgliedern einen Eigenbeitrag zur Sanierung erwartet, sind dem damit naturgemäß enge Grenzen gesetzt. Das ihnen Mögliche haben die Mitglieder getan. Der TUS braucht deshalb unser aller Unterstützung, um wieder in ruhiges Fahrwasser zu kommen. Wir als FDP wollen uns für den Erhalt des TUS einsetzen. Wir können und wollen nicht riskieren, dass wegen einer eventuell drohenden Auflösung des Vereins die sportliche Freizeitaktivität von Jugendlichen gefährdet wird. Wer Sport treibt, hängt nicht auf der Straße rum!

Wir bitten deshalb alle Bürger und alle Firmen dieser Stadt:

Helft dem TUS!
Jeder Spende ist willkommen!
Macht Sponsoring Verträge.

Tus Jena
Konto: 1120
BLZ: 83053030
Sparkasse Jena-SHK


08Mai
Kommunalpolitik

Am Samstag, dem 9. Mai ´09, ab 10 Uhr werden die Liberalen an ihrem Infostand in der Löbderstraße die Umfrage zum Thema Schottplatz fortführen. Was wünschen sich die Jenaer für den Schottplatz? Einen Naturlehrpfad, ein Wildgehege, eine Außenstelle des "Sterns" oder soll man den Platz wirklich einfach nur zuwachsen lassen? Nutzen Sie die Möglichkeit Ihre Meinung am Stand der FDP einzubringen.


06Mai
Kommunalwahl

Am 12. Mai `09 stellt die FDP Jena in der ersten von drei geplanten Stadtteilkonferenzen ihr liberales Kommunalwahlprogramm in der "Grünen Tanne" vor. Die Kandidaten für den Stadtrat geben Auskunft und stehen für Fragen zur Verfügung. Interessenten sind herzlich eingeladen. Beginn ist um 19:30 Uhr.


06Mai
zivilcouragiertes Verhalten
Andreas Wiese
Andreas Wiese

Zum achten Mal wird in diesem Jahr der Jenaer "Preis für Zivilcourage" verliehen. Mit diesem Preis werden einmal im Jahr Menschen geehrt, die sich in besonderem Maße durch ein zivilcouragiertes Verhalten ausgezeichnet haben. Die Laudatio auf den Preisträger 2009 wird Andreas Wiese - Vorsitzender der FDP Fraktion und Listenplatz 1 auf dem FDP Wahlvorschlag zur Stadtratswahl halten.
In diesem Jahr wird der mit 1.000 € dotierte Preis von der jenawohnen GmbH gestiftet. Gemeinsam mit weiteren Partnern wird die Wohnungsgesellschaft auch die Veranstaltung an sich unterstützen. Die Bedeutung des Preises unterstreichen Unternehmen wie Godyo AG, Stadtwerke Jena-Pößneck GmbH, Sparkasse Jena-Saale-Holzland, Carl Zeiss Jena GmbH, Jenoptik AG sowie die Stadt Jena und der Jenaer Journalistenstammtisch, die den Jenaer "Preis für Zivilcourage" in den vergangenen Jahren stifteten. Der Preis wird verliehen am 8. Mai, 18 Uhr in der Diele des historischen Rathauses.


05Mai
Tag für Arbeit

Zum 1. Mai geladen hatte der Deutsche Gewerkschaftsbund, und traditionell war die Jenaer FDP mit der Stimme der Vernunft wieder mit dabei. Am gut besuchten Infostand wurden uns die Programme förmlich aus der Hand gerissen. Im Podium hatte Kreischef Thomas Nitzsche überzeugend klar gemacht, dass linke Politik das Gegenteil von gut ist, nämlich gut gemeint.